Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn e. V.

PressnitztalbahnDie Schmalspurbahn Wolkenstein–Jöhstadt (auch Preßnitztalbahn) war eine sächsische Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 750 mm im mittleren Erzgebirge. Die in den Jahren 1984 bis 1986 stillgelegte Strecke verlief im Preßnitztal zwischen Wolkenstein und der Landesgrenze bei Jöhstadt. Ein Teil der Strecke wurde seit der politischen Wende im Osten Deutschlands als Museumsbahn wieder aufgebaut.

Der Zweck des Vereins besteht im Wiederaufbau und Betrieb der Schmalspurbahnstrecke Jöhstadt – Steinbach als Museumsbahn zur Förderung des Umwelt -, Landschafts- und Denkmalschutzes sowie zur Pflege der Heimatkunde, Förderung des erzgebirgischen Brauchtums und Bewahrung eisenbahngeschichtlicher Traditionen.

Link zum Verein: Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn e. V.

Informationen: Wikipedia und Vereinssatzung der IG Preßnitztalbahn. Bild: Wikimedia CC

Dieser Beitrag wurde unter Vereine für die große Bahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.