Stufenkonzept für die Hesse-Bahn

SWR-Reporter Jochen Bruche berichtet:

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/stuttgart/stufenkonzept-fuer-die-hesse-bahn/-/id=1592/did=15701870/nid=1592/a3muz0/index.html

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Stufenkonzept für die Hesse-Bahn

  1. polensky sagt:

    Der Begriff Stufenkonzept hat bei vielen Lesern zu Irritationen geführt.
    Mehrheitlich war man der Ansicht VM Hermann hat eingelenkt und laesst den Dieselzug in der ersten Phase nur bis Weil fahren.
    Klarheit bringt hingegen die offizielle Pressemitteilung des Verkehrsministerium
    Da heisst es, in der ersten Stufe faehrt die Hermann Hesse Bahn mit Diesel an Malmsheim vorbei bis Renningen und zwar mindestens bis zum Jahr 2028.
    Danach ist vieles moeglich an Optionen
    S Bahn Verlängerung oder Wasserstoffantrieb.
    Mit anderen Worten, es gibt keinen Kompromiss, nur eine Anweisung von Hermann und Landrat Riegger

  2. Hans-Peter Benzing sagt:

    Bis auf den letzten Satz hat Herr Polensky den Sachverhalt richtig dargestellt. Jedoch kann die Schlussfolgerung, dass es gar keinen Kompromiss gäbe, stattdessen nur eine „Anweisung“ vom Verkehrsminister und von Herrn Riegger, definitiv nicht stimmen: Eine Anweisung ist immer eine einseitige Erklärung innerhalb einer Hierarchie an Untergebene. Nun möchte sicher niemand ernsthaft behaupten, dass die beiden Bürgermeister von Renningen und Weil der Stadt ohne weiteres Weisungen eines Ministers oder gar des Landrats eines anderen Kreises entgegen nehmen würden. Gleiches gilt auch für den Landrat des Kreises Böblingen und den Verband Region Stuttgart. Vielmehr haben diese aus freien Stücken einer Erklärung zugestimmt, die letztendlich noch genügend Spielraum bei der Ausgestaltung der ersten Stufe (Hessebahn bis Weil oder bis Renningen) offen lässt. Niemand hat die Beteiligten letzten Freitag in Stuttgart zu irgend etwas gezwungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.