Kreistag pocht auf Stresstest für Hesse-Bahn

Stuttgarter Zeitung

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kreis-boeblingen-kreistag-pocht-auf-stresstest-fuer-hesse-bahn.8eb5ddac-288b-49bd-9674-00d6334d22ec.html

Was Herr Schreiber von seinem Seniorennachmittag berichtet, hat offensichtlich den folgenden Hintergrund: Für den Bau der Südumgehung wurde der bestehende Bahndamm der Württembergischen Schwarzwaldbahn seinerzeit unterbrochen. Dazu gibt es mit dem Eigentümer der Bahnstrecke (Kreis Calw) einen Vertrag, der besagt dass bei einer Reaktivierung des Bahnbetriebs die dann notwendige Brücke von der Stadt Weil der Stadt zu tragen ist. Unter dieser Bedingung konnte die Südumgehung dann gebaut und die Stadt seitdem wirksam vom Duchgangsverkehr entlastet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Kreistag pocht auf Stresstest für Hesse-Bahn

  1. polensky sagt:

    Neben der Einbeziehung der Nachmittagstunden ist es von Bedeutung, dass der gesamte Streckenabschnitt bis Stuttgart einbezogen wird.
    Es ist nicht damit getan sich ausschließlich auf die Auswirkungen im Bereich Weil der Stadt Renningen im Hin und Rueckreiseverkehr zu fixieren. Die Probleme mit den reingefuegten Dieselzuegen, neben den vorwegfahrenden S-Bahnen koennen gut erst im weiteren Verlauf die zu erwartenden Probleme sichtbar machen

    • Roland Esken sagt:

      Sehr geehrter Herr Polensky,
      davon ist wohl auszugehen wenn die Spezialisten von DB Netze das machen. Wie Sie sicher erinnern, war das ja auch bei der ersten von DB Netze durchgeführten Fahrplanrubustheitsprüfung so.
      Im Gegensatz dazu hatte meiner Erinnerung nach Ihr sogenannter Bahnexperte nur den Abschnitt bis Renningen bewertet und sich dazu noch einen eigenen, von dem offiziellen abweichenden Fahrplan ausgedacht. Mit dem Ergebnis sind dann Sie und zwei Bürgermeister hausieren gegangen. Ich schlage vor, dass wir den DB Netz Leuten jetzt keine guten Ratschläge angedeihen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.