Jahreshauptversammlung des WSB im Gerbereimuseum

Auch in diesem Jahr haben wir die Hauptversammlung im Gerbereimuseum ausgerichtet. Knapp 30 Besucher haben sich über die Vereinsaktivitäten informiert.

Gastvortrag von Herrn Holger Schwolow

In diesem Jahr konnten wir Herrn Schwolow vom Zweckverband der Hermann Hesse Bahn als Gastredner begrüßen. Er hat den aktuellen Projektstand vorgestellt und über die Fortschritte wie auch die Probleme gesprochen.

Insbesondere die laufenden Verfahren zu den verschiedenen Naturschutzbelangen machen eine Terminplanung schwierig. Während sich bei den Fledermäusen ein Kompromiss abzeichnet, gibt es im Naturschutzgebiet Hau noch langwierige Verfahren.

Schon während der Präsentation gab es viele Rückfragen der Teilnehmer und eine angeregte Diskussion. Speziell das angekündigte Elektrifizierungsprojekt hat großes Interesse ausgelöst. Da im Augenblick aber völlig unklar ist, wie es finanziert werden soll und ob die Hermann Hesse Bahn überhaupt hierdurch gefördert werden könnte, wird die aktuelle Planung es mal weiterverfolgt. Da diese bereits eine spätere Elektrifizierung berücksichtigt, entstehen dem Projekt dadurch keine Nachteile.

Rückblick auf das Jahr 2017 von Roland Esken

Im Anschluss hat Roland Esken einen Rückblick über das vergangene Jahr gezeigt. Es konnte viel erreicht werden. Das Ausstellungsgelände hat große Fortschritte gemacht. Es ist jetzt in einem Zustand, in dem man Besucher empfangen kann und diese nicht über eine Baustelle führen muss. Wir merken es auch daran, dass mittlerweile Samstags regelmäßig Besucher vorbeikommen und anfragen, ob Sie das Gelände besichtigen können. Auch auf dem Bahngelände haben wir einige Fortschritte gemacht. Die Wartungsgruben sind weitestgehend wieder freigelegt worden, das Gelände wurde aufgeräumt und der Hang über eine Strecke von ca. 200 Meter vorm Bewuchs befreit. Zudem wurde die Strecke von der Rampe bis zur Brücke am unteren Welzberg wieder freigelegt.

Für das Jahr 2018 gibt es aber trotzdem noch einiges zu tun. Zum einen muss im Ausstellungsgebäude die Heizung noch fertig installiert werden und die Fenster repariert und gestrichen werden. Zum anderen müssen die Signale und die Weiche an die Stellwerksmechanik angeschlossen werden. Diese Arbeiten sollen bis zum Tag des offenen Denkmals angeschlossen werden. Parallel dazu werden wir weiter an der Erhaltung der historischen Bahnanlagen im Bereich des Bahnhofs Calw arbeiten.

Kassenbericht von Simon Weber

Der Bericht des Kassenwarts zeigt eine stabile Finanzlage. Die erheblichen Investitionen in das Ausstellungsgelände, Geräte und Material konnten über Mitgliedsbeiträge und Spenden abgedeckt werden. Auch die laufenden Ausgaben für das Jahr 2018 können somit getätigt werden, ohne dass wir an unsere Reserven gehen müssen. Die Kassenprüfer haben keine Beanstandungen gefunden. In zwei Abstimmungen wurde zuerst der Kassenwart und anschließend der restliche Vorstand ohne Gegenstimmen entlastet.

Neuwahl des zweiten Vorsitzenden

Für den offenen Posten des zweiten Vorsitzenden wurde von den aktiven Mitgliedern Bernhard Egger vorgeschlagen. Er hat sich den Besuchern kurz vorgestellt und umrissen, wie er sich die weitere Arbeit vorstellt. Es gab keine weiteren Bewerber und er wurde einstimmig gewählt.

Vereinsausflug

Im Anschluss hat Helmut Hackstein wieder ein paar Vorschläge für den Vereinsausflug 2018 vorgestellt. Wir werden die Präsentation in den nächsten Tagen auf unserer Web Seite veröffentlichen.

Zum Abschluss konnten die Besucher noch einen Besuch des Ausstellungsgeländes anhängen.

Bilder: Markus Wiest, Matthias Thiele

Dieser Beitrag wurde unter Verein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.