Bahninitiative RegioStadtBahn Albstadt

By Lencer [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia CommonsDie Bahninitiative RegioStadtBahn Albstadt setzt sich ein für die Reaktivierung der
Talgangbahn von Albstadt-Ebingen nach A.-Onstmettingen als Verlängerung
der Zollern-Alb-Bahn und Teil der geplanten RegionalStadtBahn Neckar-Alb.

Zur Webseite der Regio Stadtbahn Albstadt

 

[Bild: By Lencer [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons]

Dieser Beitrag wurde unter Vereine für die große Bahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Bahninitiative RegioStadtBahn Albstadt

  1. Wir danken dem WSB für seinen Hinweis auf unsere Bahninitiative. Uns verbindet das Bemühen um die Reaktivierung wichtiger Bahnlinien in Württemberg.
    Moderne Triebwagen müssen endlich die Busse auf überlasteten Straßen ersetzen und besonders Berufspendler, Schüler, Studenten, Senioren und Touristen schnell, sicher, umweltfreundlich und bequem mit viel Platz auch für Fahrräder, Kinderwagen und Rollstühle ans Ziel bringen.
    Eine moderne Bahn ist ein entscheidender Standortvorteil und hat zentrale Bedeutung für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur. Sie entspricht dem steigenden Bedarf an Mobilität und dem, besonders bei jungen Leuten zunehmend ausgeprägten Trend zur Mobilität ohne eigenes Auto. Durch ungenügende Verkehrsinfrastruktur entstehen Staus, die den Individualverkehr ineffektiv und den Besitz eines Autos unattraktiv machen. Autofahrer sind eher bereit, in die schelle Bahn als in den Bus umzusteigen, der genauso im Stau stecken bleibt wie die Autos.
    Die Reaktivierung noch vorhandener und noch nicht entwidmeter Bahnlinien ist eine große Chance, um die andere Städte mit Verkehrsproblemen uns beneiden. Damit stellen wir uns auch mutig den Herausforderungen des demographischen Wandels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.