Hermann-Hesse-Bahn im Haushalt 2014 des Landkreises Calw

Nach jahrelanger Planung wird es jetzt konkret: Der Landkreis hat einen bedeutenden Betrag in den Haushalt 2014 eingestellt:
Hermann-Hesse-Bahn im Haushalt 2014 des Landkreises Calw

Aus dem Protokoll der Kreistagssitzung zur Hermann-Hesse-Bahn

Aktueller Sachstand und weitere Vorgehensweise Vorlage KT IX/206a und 206b

Der Kreistag nimmt den Sachstandsbericht zur Kenntnis und beschließt:

1. Die Verwaltung wird beauftragt Planungsleistungen für die Hermann-Hesse-Bahn auszuschreiben und die Vergabe dem Kreistag zur Entscheidung vorzulegen.
2. Der Kreistag nimmt den Bericht zum Stand der notwendigen Genehmigungsverfahren zur Kenntnis und stimmt der Einleitung der erforderlichen Genehmigungsverfahren zu.
3. Die Verwaltung wird beauftragt, zur Gesamtsteuerung des Projektes Hermann-Hesse-Bahn einen geeigneten Projektsteuerer zu ermitteln und die Vergabe dem Kreistag zur Entscheidung vorzulegen.
4. Die Verwaltung wird ermächtigt, eine Absichtserklärung über den Kauf eines Bahngrundstücks von der Stadt Renningen abzugeben.
5. Die Verwaltung wird beauftragt mit den Anliegerkommunen über eine Finanzierungsbeteiligung analog dem „Modell Enztalbahn“ zu verhandeln.

Ergebnis der Abstimmung:
(42 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Hermann-Hesse-Bahn im Haushalt 2014 des Landkreises Calw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.