Zug soll nicht Buslinie gefährden

szbz.de

http://www.szbz.de/nc/nachrichten/news-detail-kreis-bb/zug-soll-nicht-buslinie-gefaehrden-1022114.html

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Zug soll nicht Buslinie gefährden

  1. Markus Wiest sagt:

    Der Journalist dieses Zeitungs-Beitrages scheint auch nicht richtig informiert zu sein! Er schreibt: „Die Bahnlinie zwischen Calw und Weil der Stadt (Bild) ist stillgelegt. Falls die Hesse-Bahn doch wieder kommen sollte, liegt Grafenau nicht mehr an der Strecke, weil bei Ostelsheim ein Tunnel gebaut werden soll.“ Erstens ist die Bahnstrecke formell nicht stillgelegt und zweitens hat das Verkehrsministerium grünes Licht gegeben!

    • Norman Polensky sagt:

      Herr Wiest, Redakteur beim Schwabo,
      macht es sich einfach mit der Kollegen-
      Schelte.
      Die Strecke war über 30 Jahre stillgelegt
      aber nicht entwidmet.
      Die Zusage von VMI Hermann kann ja
      wirklich nicht überraschen.
      Sie wurde doch in einer Geheim Operation
      im Schwabo mit überdimensionierten
      Freifahrtschein schon vor vielen Monaten
      angekündigt.
      Inzwischen sind Buerger und verantwortliche
      Politiker aufgewacht.
      Standi, Stresstest usw Alles komm noch
      auf den Prüfstand.
      Und das ist gut so

      • Markus Wiest sagt:

        Betriebseinstellung

        29.05.1983 Personenverkehr Weil der Stadt-Calw eingestellt;
        Güterverkehr Weil der Stadt-Althengstett bleibt;
        planmäßiger Verkehr Althengstett-Calw eingestellt.
        An diesem Tag war die letzte Gelegenheit für Fahrgäste zum Mitfahren!

        März 1988 Böschungsrutsch bei Ostelsheim:
        Gesamtbetrieb Weil der Stadt-Calw illegal eingestellt, trotz befahrbaren Abschnittes Althengstett-Calw und gesetzlicher Pflicht zur Instandhaltung/Wiederinbetriebnahme.
        Seit dieser Zeit fährt überhaupt kein Zug mehr!

        31.08.1995 Formelle Stillegung Weil der Stadt-Calw,
        jedoch ab…

        01.09.1995 Widmung als Güteranschlussbahn des Landkreises Calw ohne Verpflichtung zum Betrieb.
        Die Bahnstrecke als solche ist daher rechtlich nicht stillgelegt und kann daher nach erfolgter Gleisinstandsetzung jederzeit wieder in Betrieb gehen.

      • Roland Esken sagt:

        Wie üblich meint Herr P. wieder etwas zu wissen und baut darauf seine Meinung und seine Kommentare auf. Tatsache ist, dass Markus Wiest KEIN Redakteur beim Schwarzwälder Boten ist, und die „Geheimoperation“ öffentlich angekündigt und von ca. 100 Leuten besucht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.